Wie man die sexuelle Chemie saftig hält

Wie man die sexuelle Chemie saftig hält


Wie behält man eine berauschende sexuelle Chemie bei? Dieses erstaunliche, elektromagnetische Gefühl der körperlichen Anziehungskraft zwischen zwei Menschen, das die Sinnesrezeptoren anspricht und einen lebendiger fühlen lässt. Die Anziehung besteht darin, sich nahe zu sein, zu berühren, einander vollständig zu liebkosen und zu befriedigen. Und schließlich, die zwei getrennten Identitäten zu verlieren und gemeinsam in einer sich ausdehnenden Welle der sexuellen Vereinigung und des orgasmischen Höhepunkts eins zu werden. Klingt lecker, oder? Aber wie behält man diese sinnliche Anziehungskraft in einer festen Beziehung über Jahre hinweg bei?

Das ist die Herausforderung. Und ja, es ist möglich! Wie ich das weiß? Weil ich genau das in meiner eigenen Ehe geschafft habe. Tatsächlich kann man, wenn sich die Dinge in einer Beziehung festigen und man die Vorlieben und Abneigungen des Partners im Schlafzimmer kennt, erfüllenderen Sex finden, der im Laufe der Zeit eine noch größere Chemie erzeugt. Hier sind also fünf bewährte Methoden, um leidenschaftliche, sinnliche Liebe zu bewahren, die immer heißer wird.

Wie man die sexuelle Chemie berauschend hält: Tipp 1 – In einer festen Beziehung solltet ihr regelmäßig Zeit für Sex einplanen

Wenn sich eine Beziehung festigt und den Punkt der Verbindlichkeit und vielleicht sogar der Ehe erreicht, muss die sexuelle Chemie gepflegt und am Leben gehalten werden. Gesunde Paare entfachen und entfachen ihre Chemie immer wieder neu. Das beginnt damit, die sexuellen Bedürfnisse des Partners regelmäßig zu erfüllen. Gesunde Paare lassen Sex nicht ans Ende ihrer To-Do-Liste rutschen. Sie nehmen sich Zeit für Sex, egal wie beschäftigt sie sind. Denn sie kennen die Regel: Wenn du es nicht benutzt, verlierst du es!

VERWANDTER BEITRAG: ICH KANN IHN NICHT ERREGEN FÜR SEX

Wie man die sexuelle Chemie berauschend hält: Tipp 2 – Abwechslung ins Schlafzimmer bringen

Verliebtsein löst im Gehirn das chemische Signal Dopamin aus. Und neue Aktivitäten erhalten diese Dopamin-Verliebtheit aufrecht. Variiere also die Orte, an denen ihr Liebe macht, ändere die Art und Weise, wie du das Ambiente gestaltest, indem du flirtst, Kerzen anzündest, ein Schaumbad nimmst, Federn, Sexspielzeug, Schlagsahne oder neue Dessous oder sexy Outfits verwendest. Ihr könnt Spaß dabei haben, erotische Geschichten, Magazine und Comics zu lesen oder gemeinsam erotische Filme anzuschauen. Teilt Fantasien miteinander. Keine Sorge, nur etwa 95 % der Menschen geben an, sexuelle Fantasien zu haben. Beginnt langsam und beschreibe einfach eine Fantasie über euch beide. Beginne die Geschichte und bitte deine Geliebte oder deinen Geliebten, sie zu beenden. Und wenn ein schneller Quickie passiert, genieße ihn unbedingt!

Nehmt es alles als Spaß und Spiel. Das fördert noch mehr Bindung und Entspannung miteinander und öffnet die Tür für noch mehr Chemie.

VERWANDTER BEITRAG: WIE MAN DIE LEIDENSCHAFT AM LEBEN ERHÄLT

Wie man die sexuelle Chemie berauschend hält: Tipp 3 – Finde heraus, was für dich am besten wirkt und bitte darum!

Letztendlich bist du selbst dafür verantwortlich, deinen Körper kennenzulernen und die Bedingungen für dein eigenes sexuelles Vergnügen zu schaffen. Finde einen ungestörten Ort, an dem du spielerisch verschiedene Teile deines Körpers berührst und stimulierst und herausfindest, welche Empfindungen sich gut für dich anfühlen. Ein guter Vibrator kann sehr hilfreich sein, um zu lernen, welche Stimulation dich zum Orgasmus bringt. Je mehr du über deinen eigenen Körper weißt, desto besser kannst du dich selbst und deinen Liebhaber befriedigen. Leite ihn an, indem du positive Dinge sagst wie: „Ich liebe es, wenn du meine Brust sanft streichelst.“ Oder „Ich würde es lieben, wenn du deinen magischen Mund auf meinen Bauch legst und dich nach unten arbeitest.“

Siehe auch  Der Weg zum erfolgreichen Date: Tipps und Tricks für ein gelungenes Dating-Erlebnis

Wie man die sexuelle Chemie berauschend hält: Tipp 4 – Finde heraus, was für ihn am besten wirkt

Um herauszufinden, was für ihn funktioniert, versuche alle verschiedenen Teile seines Körpers zu berühren, zu massieren, zu lecken oder zu stimulieren. Beobachte und stelle ihm Fragen, was sich gut anfühlt. Probiere verschiedene sexuelle Handlungen, Variationen in den Sexstellungen und vor allem Oralsex aus. Nahezu alle Männer lieben Oralsex. Wenn du ein Problem damit hast, bedenke, dass der Mund deines Partners, sofern er sich vorher geduscht hat, wahrscheinlich mehr Keime enthält als sein Penis!

Wie man die sexuelle Chemie berauschend hält: Tipp 5 – Sei vollkommen zufrieden

Am Ende kannst du durch Oralsex, manuelle Stimulation oder Geschlechtsverkehr Befriedigung finden. Erfüllender Sex setzt Endorphine frei, die die Stimmung heben und Stress- und Schmerzpegel senken. Daher assoziiert jeder Partner nach dem Sex das Gefühl des Wohlbefindens mit dem anderen. Testosteron, das Sexualhormon sowohl für Männer als auch für Frauen, erzeugt ebenfalls Gefühle der Verbundenheit. Und schließlich erhöht der Geschlechtsverkehr den Oxytocin-Spiegel, was erklärt, warum für viele Männer Sex oft mit Intimität und Nähe einhergeht.

VERWANDTER BEITRAG: WIE WECKE ICH DAS INTERESSE MEINES EHEMANNES AN MIR SEXUELL?

Wie man die sexuelle Chemie berauschend hält: Nächste Schritte

Wenn du oder dein Partner Probleme im sexuellen Bereich habt, versucht zuerst, eure eigenen Barrieren zu überwinden. Andernfalls, wenn du fühlst, dass du Hilfe brauchst, melde dich für eine kostenlose Coaching-Sitzung per Telefon, Zoom oder Skype an.

Wenn dein Partner an erektiler Dysfunktion leidet, gibt es Medikamente, die sehr wirksam sind. Lass ein körperliches Problem nicht davon abhalten, Sex zu haben. Konsultiere deine Ärzte. Behandle dieses Problem wie Diabetes oder eine andere schwerwiegende Krankheit. Es wird sich lohnen.

Guter, regelmäßiger Sex fördert deine eigene Gesundheit, die deines Partners und die Vitalität der Beziehung. Studien zeigen, dass guter Sex mit deinem Partner mit einer reduzierten Inzidenz von Brustkrebs bei Frauen, die noch nie ein Kind hatten, einem erholsameren Schlaf, Schmerzlinderung, besserem Aussehen, allgemeiner Fitness, Langlebigkeit und Glücklichkeit korreliert. Behalte also deine sexuelle Chemie berauschend bei!

Wie hält man die sexuelle Anziehungskraft lebendig? Das großartige, elektromagnetische Gefühl der körperlichen Attraktion zwischen zwei Menschen, das die Sinnesrezeptoren anspricht und einen lebendiger fühlen lässt. Man möchte körperlich nahe sein, berühren, einander vollständig liebkosen und befriedigen. Und schließlich möchte man die zwei getrennten Individuen verlieren und sich gemeinsam in einer wachsenden Welle der sexuellen Vereinigung und des Höhepunkts der Lust eins werden. Klingt lecker, oder? Aber wie behält man diese sexuelle Anziehungskraft in einer langjährigen Beziehung bei?

Das ist die Herausforderung. Und ja, es ist möglich! Wie ich das weiß? Weil ich genau das in meiner eigenen Ehe geschafft habe. Tatsächlich kann man, wenn sich die Dinge in einer Beziehung festigen und man die Vorlieben und Abneigungen des Partners im Schlafzimmer kennt, erfüllenderen Sex finden, der im Laufe der Zeit eine noch größere Anziehungskraft erzeugt. Hier sind also fünf bewährte Methoden, um leidenschaftliche, sinnliche Liebe zu bewahren, die immer heißer wird.

Tipp 1: Nehmt euch in einer festen Beziehung regelmäßig Zeit für Sex

Wenn sich eine Beziehung festigt und den Punkt der Verbindlichkeit und vielleicht sogar der Ehe erreicht, muss die sexuelle Anziehungskraft gepflegt und am Leben gehalten werden. Gesunde Paare entfachen und entfachen ihre Anziehungskraft immer wieder neu. Das beginnt damit, die sexuellen Bedürfnisse des Partners regelmäßig zu erfüllen. Gesunde Paare lassen Sex nicht ans Ende ihrer To-Do-Liste rutschen. Sie nehmen sich Zeit für Sex, egal wie beschäftigt sie sind. Denn sie kennen die Regel: Wenn du es nicht benutzt, verlierst du es!

Tipp 2: Bringt Abwechslung ins Schlafzimmer

Verliebtsein löst im Gehirn das chemische Signal Dopamin aus. Und neue Aktivitäten erhalten diese Dopamin-Verliebtheit aufrecht. Variiert also die Orte, an denen ihr Liebe macht, ändert die Art und Weise, wie ihr das Ambiente gestaltet, indem ihr flirtet, Kerzen anzündet, ein Schaumbad nehmt, Federn, Sexspielzeug, Schlagsahne oder neue Dessous oder sexy Outfits verwendet. Ihr könnt Spaß dabei haben, erotische Geschichten, Magazine und Comics zu lesen oder gemeinsam erotische Filme anzuschauen. Teilt Fantasien miteinander. Keine Sorge, nur etwa 95 % der Menschen geben an, sexuelle Fantasien zu haben. Beginnt langsam und beschreibt einfach eine Fantasie über euch beide. Beginnt die Geschichte und bittet eure Geliebte oder euren Geliebten, sie zu beenden. Und wenn ein schneller Quickie passiert, genießt ihn unbedingt!

Siehe auch  10 Dinge, die man vermeiden sollte, wenn man jemanden Neues datet.

Tipp 3: Erforsche, was für dich am besten funktioniert und bitte darum!

Letztendlich bist du selbst dafür verantwortlich, deinen Körper kennenzulernen und die Bedingungen für dein eigenes sexuelles Vergnügen zu schaffen. Finde einen ungestörten Ort, an dem du spielerisch verschiedene Teile deines Körpers berührst und stimulierst und herausfindest, welche Empfindungen sich gut für dich anfühlen. Ein guter Vibrator kann sehr hilfreich sein, um zu lernen, welche Stimulation dich zum Orgasmus bringt. Je mehr du über deinen eigenen Körper weißt, desto besser kannst du dich selbst und deinen Liebhaber befriedigen. Sage ihm, was dir gefällt, zum Beispiel: „Ich liebe es, wenn du meine Brust sanft streichelst.“ Oder „Ich würde es lieben, wenn du deinen magischen Mund auf meinen Bauch legst und dich nach unten arbeitest.“

Tipp 4: Erforsche, was für ihn am besten funktioniert

Um herauszufinden, was für ihn funktioniert, versuche alle verschiedenen Teile seines Körpers zu berühren, zu massieren, zu lecken oder zu stimulieren. Beobachte und stelle ihm Fragen, was sich gut anfühlt. Probiert verschiedene sexuelle Handlungen, Variationen in den Sexstellungen und vor allem Oralsex aus. Nahezu alle Männer lieben Oralsex. Wenn du ein Problem damit hast, bedenke, dass der Mund deines Partners, sofern er sich vorher geduscht hat, wahrscheinlich mehr Keime enthält als sein Penis!

Tipp 5: Sei vollkommen zufrieden

Am Ende kannst du durch Oralsex, manuelle Stimulation oder Geschlechtsverkehr Befriedigung finden. Erfüllender Sex setzt Endorphine frei, die die Stimmung heben und Stress- und Schmerzpegel senken. Daher verbindet jeder Partner nach dem Sex das Gefühl des Wohlbefindens mit dem anderen. Testosteron, das Sexualhormon sowohl für Männer als auch für Frauen, erzeugt ebenfalls Gefühle der Verbundenheit. Und schließlich erhöht der Geschlechtsverkehr den Oxytocin-Spiegel, was erklärt, warum für viele Männer Sex oft mit Intimität und Nähe einhergeht.

Nächste Schritte

Wenn du oder dein Partner Probleme im sexuellen Bereich habt, versucht zuerst, eure eigenen Barrieren zu überwinden. Andernfalls, wenn du fühlst, dass du Hilfe brauchst, melde dich für eine kostenlose Coaching-Sitzung per Telefon, Zoom oder Skype an.

Wenn dein Partner an erektiler Dysfunktion leidet, gibt es Medikamente, die sehr wirksam sind. Lass ein körperliches Problem nicht davon abhalten, Sex zu haben. Konsultiere deine Ärzte. Behandle dieses Problem wie Diabetes oder eine andere schwerwiegende Krankheit. Es wird sich lohnen.

Guter, regelmäßiger Sex fördert deine eigene Gesundheit, die deines Partners und die Vitalität der Beziehung. Studien zeigen, dass guter Sex mit deinem Partner mit einer reduzierten Inzidenz von Brustkrebs bei Frauen, die noch nie ein Kind hatten, einem erholsameren Schlaf, Schmerzlinderung, besserem Aussehen, allgemeiner Fitness, Langlebigkeit und Glücklichkeit korreliert. Behalte also deine sexuelle Anziehungskraft lebendig!

Kommentare sind geschlossen.